Zahnarztpraxis Dr. Eva Wüstinger

Implantate und Zahnersatz in München-Haidhausen

Wir führen in unserer Praxis Implantat-Behandlungen durch und versorgen unsere Patienten mit hochwertigem und ästhetischem Zahnersatz.

 

Besonderen Wert legen wir auf die ausführliche Beratung und Untersuchung vor der Implantation und auf die Betreuung danach.

 

Lassen Sie sich in unserer Praxis beraten und Ihnen zeigen, wie Implantate Ihre Lebensqualität verbessern können! Rufen Sie einfach an: Tel. 089 680 10 32

 

Dr. Eva Wüstinger, Zahnärztin in München-Haidhausen: Implantate und Zahnersatz
Dr. Eva Wüstinger, Zahnärztin in München-Haidhausen

Berufliche Laufbahn

Dr. Eva Wüstinger hat von 1979 bis 1985 an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Zahnmedizin studiert und 1986 ihre Approbation als Zahnärztin erhalten.

 

Ihre Promotion (Doktorarbeit) hat sie 1987 über das Thema "Beschichtung des subperiostalen Implantats mit Glaskeramik" abgeschlossen.

 


Moderne Praxis-Einrichtung für Implantat-Behandlungen

Hochwertige Implantate

Wir verwenden ausschließlich geprüfte und zertifizierte Implantate renommierter Hersteller bei der Behandlung unserer Patienten.


Implantation in Narkose

Auf Wunsch können wir bei ängstlichen Patienten die Implantation zusammen mit einem erfahrenen Anästhesisten in Narkose durchführen.

 


Digitales Röntgen

Damit sind Röntgenaufnahmen mit deutlich geringerer Strahlenbelastung als bisher möglich, und die Aufnahmen können sofort ausgewertet werden.


Digitale VolumentomograPHIE

Dreidimensionale Darstellung der Kiefer zur exakten Positionierung der Implantate und Schonung gefährdeter Nachbarstrukturen



Bohrschablonen

Mit individuell vorab angefertigten Bohrschablonen können Implantate exakt in der geplanten Position gesetzt werden.


Medikamentöse Sedierung

Wenn Sie die Implantat-Behandlung entspannt erleben wollen, können Sie von uns beruhigende (sedierende) Medikamenten bekommen.

 


Digitale Abformung

Normalerweise werden Implantate im Mund mit Abdrucklöffeln und einer plastischen Masse abgeformt, um ein Gipsmodell für die Anfertigung des Zahnersatzes herstellen zu können. Diese Abformprozedur empfinden viele Patienten als lästig und sie beinhaltet Fehlerquellen.

 

Wir machen statt dessen optische Abformungen mit einer speziellen 3D-Kamera. Das geht einfach, schnell und ohne lästige Begleiterscheinungen für die Patienten. Die Daten der Abformung werden direkt an das Dentallabor übermittelt. Dort können sie geprüft und sofort weiterverarbeitet werden. Das spart Zeit und es gibt weniger Fehlerquellen.

 

Das Ergebnis: Perfekt passender Zahnersatz auf den Implantaten!